Heilbronn

Erfolgreiche Ermittlungen Tatverdächtige in Haft

Einbrecher dingfest gemacht

Heilbronn.Nach monatelangen, teilweise verdeckt geführten Ermittlungen, gelang es der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe „Wohnung“ des Polizeipräsidiums Heilbronn, mehrere Einbrecher festzunehmen. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat in 25 Fällen von Einbrüchen in Gaststätten und Aufbrüchen von Zigarettenautomaten im Stadt- und Landkreis Heilbronn und im Landkreis Ludwigsburg Anklage erhoben.

Zwei Tatverdächtige sitzen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn in Untersuchungshaft. Hierbei handelt es sich um einen 24-jährigen Deutschen und einen 31-jährigen Kosovaren. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen gerieten ein 27-jähriger Türke und ein 23-jähriger Serbe in den Fokus der Polizei. Dem Türken werden neben der Beteiligung an mindestens zwei Einbruchstaten noch weitere Straftaten vorgeworfen, sodass auch gegen ihn ein Haftbefehl erging. Der junge Serbe soll an zwei Einbrüchen beteiligt gewesen zu sein.

Nach Abschluss der Ermittlungen kann von einem Diebstahlsschaden von rund 83 000 Euro ausgegangen werden. Überwiegend stammt das Geld aus aufgebrochenen Spiel- und Zigarettenautomaten, so die Polizei und Staatsanwaltschaft in einem Pressebericht.