Heilbronn

Tatverdächtiger in Haft Zwei Angestellte verletzt

Juwelier überfallen

Heilbronn.Kurz nach einem Raubüberfall auf ein Heilbronner Juweliergeschäft wurde am Dienstagabend ein dringend Tatverdächtiger festgenommen, so die Polizei gestern.

Gegen 18 Uhr hatte sich der Mann in dem Schmuckladen Halsketten zeigen lassen. Als ihm die Verkäuferin nicht erlaubte, die Ketten anzuprobieren, griff er zu und wollte ihr die Ketten aus der Hand reißen. Dabei zog er die Frau über den Tresen, der dadurch umstürzte.

Mit Beute geflüchtet

Als sich die beiden anschließend auf dem Boden wälzten, erlitt die 20-Jährige leichte Verletzungen. Eine 40 Jahre alte weitere Angestellte, die zu Hilfe eilte, wurde ebenfalls leicht verletzt. Am Ende konnte sich der Täter befreien und flüchtete mit Schmuckstücken im Wert von mehreren tausend Euro. Auf seiner Flucht wurde er von Passanten durch die Innenstadt verfolgt. Die Verfolger informierten eine Fußstreife der Polizei, die den 23-Jährigen festnehmen konnte.

Der aus der Drogenszene als Gewalttäter bekannte Mann hatte seine Beute noch bei sich. Der Deutsch-Amerikaner wurde dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Heilbronner Staatsanwaltschaft Haftbefehl erließ. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.