Heilbronn

Kampf für gleiche Rechte

Frauen und Männer haben die gleichen Rechte. Heute klingt das völlig selbstverständlich. Und es steht auch so im Grundgesetz, in Artikel 3.

Doch fast hätte es diesen Artikel so nicht gegeben. Denn vor 70 Jahren meinten viele Politiker, dieser Satz sei nicht nötig. Eine Politikerin sah das anders.

Sie hieß Elisabeth Selbert und war Mitglied im Parlamentarischen Rat, der das Grundgesetz ausarbeitete.

Sie kämpfte dafür, dass die Gleichberechtigung von Männern und Frauen ins Grundgesetz aufgenommen wird. Erst wurde ihr Vorschlag abgelehnt. Als das öffentlich wurde, protestierten viele Frauen.

Sie schrieben Briefe an die Politiker und beschwerten sich. Schließlich gaben diese nach.