Heilbronn

Kunst Niklas Roy hat in Zusammenarbeit mit der Lehrwerkstatt von Kärcher einen ungewöhnlichen Brunnen gestaltet

Wasserorgel aus Hochdruckreinigern

Archivartikel

Winnenden.Der Künstler Niklas Roy hat in Zusammenarbeit mit der Lehrwerkstatt des Reinigungsexperten Kärcher einen ungewöhnlichen Brunnen gestaltet: eine Wasserorgel, deren Fontänen von Kärcher-Hochdruckreinigern betrieben werden und über eine Klaviertastatur gesteuert wird. Die „Wasserorgel von Winnenden“ wurde im Rahmen des Produktionskunst-Festivals „Drehmoment“ der KulturRegion Stuttgart nun offiziell eröffnet.

„Niklas Roy ist ein Künstler, der seine Werke nicht auf einen Sockel stellt, sondern zum Mitmachen auffordert“, unterstreicht Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands der Alfred Kärcher SE & Co. KG die Besonderheit des Projekts. „Unsere Auszubildenden der Kärcher Lehrwerkstatt haben viele Tage mitgestaltet, mitgeholfen und direkt an der Wasserorgel mitgebaut“, so Jenner.

Bis zum 28. Oktober kann das Kunstwerk am Kronenplatz in Winnenden von Passanten über eine Klaviertastatur selbst gespielt werden. Acht Hochdruckreiniger erzeugen passend zu der gespielten Melodie Wasserfontänen.

Einen besonders eindrucksvollen Effekt erzeugt die farbige Unterwasserbeleuchtung, die bei Dunkelheit sichtbar wird.

Drehmoment ist ein Produktionskunst-Festival in der Region Stuttgart, bei dem insgesamt 34 Künstler in verschiedenen Industrie- und Handwerksbetrieben arbeiten und dort mithilfe der für sie ungewohnten Werkmaterialien - wie Maschinen, Fertigungsprozesse, Produkte oder der Belegschaft - neue Kunstwerke entwickeln.