Heilbronn

experimenta Super Science Slam am 9. Mai im Bildungscampus

Wettstreit um das „Goldene Hirn“

Archivartikel

Heilbronn.Mit dem Super Science Slam hat die experimenta mit sehr großem Erfolg ein außergewöhnliches Wissenschaftsformat in Heilbronn etabliert.

Am Mittwoch, 9. Mai, um 19 Uhr treten bereits zum fünften Mal sechs junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Deutschland in der Aula des Bildungscampus zum akademischen Wettstreit gegeneinander an. Beste Unterhaltung ist garantiert.

Dr. Katja Weibert entführt mit ihrem Vortrag in die Windungen des Gehirns und zeigt, wie mithilfe von Gedankenlesens Gesichter erkannt werden können.

Wenn Zahlen lügen

Unter dem Titel „Wenn Zahlen lügen“ unternimmt Leo Warnow von der TU Ilmenau einen Ausflug ins mathematische Kuriositätenkabinett der Statistik.

Dass Muttersprachler und Nichtmuttersprachler Sprache unterschiedlich verarbeiten, das beweist die Linguistin Dr. Carrie Ankerstein. Die Lebensmittelchemikerin Viktoria Ganß hält ein leidenschaftliches Plädoyer für fettreife Schokolade. Mit einem „Lasertag für Blinde“ vergleicht Dr. Philipp Mann seine Forschungen zur Verbesserung aktueller Krebstherapien am DKFZ Heidelberg.

Und Soziologe Jörn Höpfner hofft, dass nach seinem Ausflug in die Welt der Zukunftsforschung endlich mal jemand versteht, womit er sein Geld verdient.

In bewährter Weise führt Moderator André Lampe wieder durchs Programm und trägt mit eigenen Experimenten zum fantastischen Programm bei.

Er hat selbst bereits zahlreiche Science Slams gewonnen.

Beim Science Slam gelten strenge Regeln: Maximal zehn Minuten Zeit stehen zur Verfügung, um mit einem populärwissenschaftlichen Vortrag die Aufmerksamkeit und die Herzen der Anwesenden zu gewinnen.

Nicht die herausragendste Forschung ist dabei entscheidend, sondern der beste Vortrag.

Es gilt, ein wissenschaftliches Thema populärwissenschaftlich aufzubereiten und somit auch ein Laienpublikum zu begeistern. Am Ende des Abends wird das Publikum durch seinen Applaus bestimmen, wer die Trophäe „Goldenes Gehirn“ mit nach Hause nehmen darf.

Ein Champions-Cup

Der Heilbronner Forscher-Wettstreit, der von der experimenta in Kooperation mit der Zeitschrift „bild der wissenschaft“ entwickelt wurde, soll naturwissenschaftliche Themen anschaulich vermitteln und gilt in Deutschland als eine Art „Champions-Cup“: Die Gewinner verschiedener Stadt-, Regional- und Bundeswettbewerbe treffen an diesem Abend aufeinander.

Der Super Science Slam findet am 9. Mai um 19 Uhr in der Aula des Bildungscampus in Heilbronn statt. Livemusik, Getränke und Snacks runden dieses außergewöhnliche Live-Ereignis ab.