Heilbronn

Reichsbürger-Szene Arbeiten zunächst verhindert

Zugang mit Widerstand versperrt

Erlenbach.Da mehrere Personen am Donnerstagvormittag verhindern wollten, dass Angestellte eines Energieversorgungsunternehmens ein Grundstück in der Straße „In den Lachen“ in Erlenbach betreten, kam es zu einem größeren Polizeieinsatz. Auf dem Anwesen stand die Installation eines neuen Stromzählers an. Doch trotz eines richterlichen Beschlusses verweigerte die Anwohnerin dem Gerichtsvollzieher und den Arbeitern den Zugang zum Grundstück.

Aggressiv reagiert

Auf diesem befanden sich etwa acht Personen der Reichsbürger- und Selbstverwalterszene, die aggressiv auf die Durchsetzung der Vollstreckungsmaßnahmen reagierten. Nach erneuter Rücksprache mit dem Richter betraten die hinzugezogenen Beamten das Grundstück, wobei ein Mann vom Innenbereich aus versuchte, sich gegen das Eingangstor zu stemmen, um den Zutritt zu verhindern.

Drei Polizisten leicht verletzt

Bei der Festnahme leistete er Widerstand. Dabei wurden drei Polizisten leicht verletzt. Die Polizei konnte die Arbeiten des Energieversorgungsunternehmens anschließend auf dem rundstück gewährleisten.