Höpfingen

Portugiesische Jugendspieler zu Besuch in Höpfingen Einen Höhepunkt in diesen fünf Tagen stellte das Fußballspiel gegen eine TSV-Mannschaft dar

Freundschaft mit dem AD Tarrio intensiviert

Höpfingen.Bereits seit 2004 unterhält der TSV Höpfingen intensive Beziehungen nach Portugal dank der in Santo Tirso lebenden Familien Pimenta und Böttcher. So wurden frühzeitig auch Kontakte zum dort ansässigen Fußballclub AD Tarrio geknüpft. Nun fand eine weitere internationale Jugendbegegnung statt: Die jungen Sportler des Vereins unter der Leitung von Jose Torres- weilten als Gäste fünf Tage lang in Höpfingen. Stefan Kaiser jun. hatte federführend unter Mithilfe zahlreicher Idealisten diese organisiert.

Gefördert wurde dieses Treffen durch den Kinder-und Jugendplan des Bundes. Ein Höhepunkt stellte die Fußballpartie auf dem TSV-Sportgelände mit großer Zuschauerresonanz dar. Stefan Kaiser sowie seine Nachnamenskollegen mit Vornamen Andre und Christian hatten eine TSV-Elf „verschiedener Generationen“ gegen das Gästeteam aus Nordportugal zusammengestellt. Am Ende hieß es 1:1 und ein Elfmeterschießen brachte die von Kim Schöne betreute Gastgeber-Mannschaft als knappen Sieger hervor.

In der regulären Spielzeit hatten Souto für AD Tarrio und Jochen Schmid für die heimischen Gelb-Blauen getroffen. Für eine „kleine Länderspielatmosphäre“ sorgten vor Spielbeginn das Abspielen beider Nationalhymnen und die stolzen „Einlaufkinder“ der aktuellen Höpfinger TSV- D-Junioren-Meistermannschaft.

Auch Bürgermeister Adalbert Hauck war begeistert von dem Spiel und insbesondere von dem umfangreichen kulturellen Austausch an diesen fünf Tagen. So wurde der TSV Höpfingen mit seinen Strukturen vorgestellt und die Sportförderung beider Länder diskutiert.

Die jungen portugiesischen Gäste lernten intensiv die wirtschaftlichen Faktoren der Region und Höpfingens durch zahlreiche Besuche kennen und analysierten die demographische Entwicklung beider Länder hinsichtlich damit verbundener Probleme im Jugendbereich.

Ganz interessiert waren die Gastgeber an der portugiesischen Kochkultur, ebenso die jungen Freunde aus Portugal an den Spezialitäten der deutschen Küche beim gemeinsamen Kochen.

Vor der Abfahrt zum Flughafen- nach diesen erlebnisreichen Tagen-überraschten die portugiesische Gäste ihre Gastgeber vom TSV Höpfingen mit T-Shirts. Blickfang war auf diesen das vor einigen Jahren kreierte Motto :“ TSV Höpfingen/AD Tarrio: Para sempre amigos – ewig gute Freunde“ . „ Wie wahr“, bestätigten Cheforganisator Stefan Kaiser jun. und sein großer Helferstab mit Vorfreunde auf einen baldigen, weiteren Gegenbesuch in Santo Tirso.