Höpfingen

Tischtennis-Spielgemeinschaft Höpfingen/Walldürn 18 Teilnehmer bei den Vereinsmeisterschaften

Markus Baumann vor Christian Ott

Höpfingen.Abschluss und Höhepunkt des Vereinsjahres 2018/19 bei der Tischtennisabteilung der Spielgemeinschaft Höpfingen/Walldürn bildeten am Wochenende die Vereinsmeisterschaften, bei denen 18 Akteure an den Start gingen. Die begehrte Siegestrophäe erschmetterte sich wie im Vorjahr Markus Baumann, der in einem packenden Finale gegen Christian Ott nach drei knappen Sätzen mit 3:0 die Oberhand behielt. Im kleinen Finale, im Spiel um Platz drei setzte – ebenfalls mit 3:0 – Ralf Miko gegen Altmeister Linus Braun durch.

Die Akteure spielten unter der Turnierleitung von Abteilungsleiter Michael Weihbrecht und dessen Stellvertreter Tilo Greulich zunächst in vier Gruppen um den Einzug in das Viertelfinale. In dieser Vorrunde setzten sich, wenn auch recht knapp alle Favoriten durch. So dominierten in der Gruppe A Markus Baumann (4:0-Siege) und Andreas Obermüller (3:1), gefolgt von Mathias Gramlich, Andreas Böhrer und Andrea Olbrich.

In der Gruppe B Ralf Miko (4:0) und Michael Weihbrecht (3:1) gefolgt von Tilo Greulich, Jan Eiermann und Martin Neubauer, in der Gruppe C Christian Ott (3:0) und Waldemar Oks (2:1), gefolgt von Markus Steck und Susanne Neubauer sowie in der Gruppe D Linus Braun (3:0) und Matthias Kaufmann (2:1), gefolgt von Michael Schweitzer und Jens Eiermann.

Im Viertelfinale behielten Markus Baumann gegen Michael Weihbrecht (3:1), Ralf Miko gegen Matthias Kaufmann (3:0), Christian Ott gegen Andreas Obermüller (3:0) und Linus Braun gegen Waldemar Oks (3:0) die Oberhand.

Überaus spannend verliefen die beiden Halbfinalpaarungen. Zunächst zog Markus Baumann durch einen knappen 3:2-Sieg (11:9 im fünften Satz) gegen Ralf Miko ins Finale ein. Dort traf er auf Christian Ott, der in knappen Sätzen Linus Braun (3:0) niederrang. Im Spiel um Platz drei wurde Ralf Miko seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang Linus Braun in einer nahezu ausgeglichenen Partie mit 3:0-Sätzen.

Nach drei spannenden und auf hohem Niveau stehenden Sätzen, die von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht wurden, landete Markus Baumann im Finale gegen Christian Ott einen 3:0-Sieg.

Bei der Siegerehrung mit gemütlichem Beisammensein im Gasthaus „Zum Ochsen“ nahmen Abteilungsleiter Michael Weihbrecht und dessen Stellvertreter Tilo Greulich die Siegerehrung vor. Sie dankten allen Akteuren für ihre faire Spielweise. Sodann überreichte Michael Weihbrecht unter dem Beifall der Anwesenden Markus Baumann den Siegerpokal. Pokale durften auch Vizemeister Christian Ott sowie der Drittplatzierte Ralf Miko in Empfang nehmen. (ck)