Höpfingen

Höpfinger SPD-Ferienspaß Mit Revierleiter Stefan Michel auf dem Flugplatz-Wanderweg

Mit dem Förster unterwegs

Archivartikel

Höpfingen.Quer durch Wald und Wiesen ging es am Dienstag zum Auftakt der 23. Auflage des Höpfinger SPD-Ferienspaßes: Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ führte Revierleiter Stefan Michel die 20 Mädchen und Jungen über die Waldwege am Schlempertshof und verwies auf jede Menge Interessantes.

Spaß bei Kaiserwetter

An der Kapelle begrüßte Roland Stolz als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Höpfingen bei echtem Kaiserwetter die Kinder, die sodann mit Thomas Greulich, Birgit Müller und Revierleiter Stefan Michel sowie Hundedame Luna aufbrachen.

Zunächst erklärte Stefan Michel den Unterschied zwischen den Geweihen von Rothirsch, Damhirsch und Rehbock. Rot- und Damhirsch sind in der Region nicht zuhause: Der Rothirsch lebte zuletzt vor mehr als 100 Jahren in den hiesigen Gefilden, während der Damhirsch zu keiner Zeit in „Badisch Franken“ heimisch war.

Am von Hans Kaiser errichteten Insektenhotel klärte Stefan Michel die Gruppe auf kindgerechte Weise über die Wichtigkeit von Bienen im Sinne des ökologischen Gleichgewichts auf, ehe sich der Tross auf den Flugplatz-Wanderweg begab. Nicht nur angesichts der hohen Temperaturen wurde der Waldspaziergang erfreut angegangen. Auch Michels Hinweise zum Flugplatz zwischen dem Schlempertshof und Dornberg, dessen noch heute als Wohnhaus der Familie Gerig erhaltenem seinerzeitigem Verwaltungsgebäude, den Wachturm- und Bunkeranlagen im Wald nahmen die Kinder begeistert zur Kenntnis. Schließlich ist Geschichte erst dann richtig spannend, wenn man an den Original-Schauplätzen ist. Nach einer Erfrischung führte die Wanderung bis an die Kneippanlage, wo die Kinder von ihren Eltern im Empfang genommen wurden. Selbstverständlich hatten sie ihnen viel zu erzählen. ad