Höpfingen

Jahrgang 1939 Klassentreffen der 80-Jährigen in Höpfingen

Rückblick auf die Schulzeit

Höpfingen.Zu einem freudigen Wiedersehen trafen sich in Höpfingen am Freitag die Angehörigen des Jahrgangs 1939, das Dank der guten Vorbereitung durch Schulkamerad Hans Kaiser allen Teilnehmern in bester Erinnerung bleiben wird.

Hierzu hieß gegen 13 Uhr im Restaurant „Café Schmitt“ Organisator Hans Kaiser die 17 anwesenden Klassenkameraden willkommen. Sein besonderer Gruß galt Aurelia Soggia, geborene Schenk, (Sardinien), die zur Zeit zu Besuch in in ihrer Heimat Höpfingen weilt.

Nach der Begrüßung begaben sich die 80-Jährigen auf den Friedhof, um der bereits 22 verstorbenen Jahrgangsangehörigen zu gedenken und dem an diesem Nachmittag verstorbenen Klassenkamerad Klaus Dörr das letzte Geleit zu geben.

Nach der Rückkehr trafen sich die Teilnehmer im „Café Schmitt“ zum gemütlichen Beisammensein. Hierbei gab Hans Kaiser einen Rückblick auf die gemeinsame Kindheit und Schulzeit und betonte danach, dass alle 1939er ihren beruflichen Lebensweg gemeistert hätten. Dann trugen er und Rita Sauer, geborene Nohe, mit mehreren besinnlichen und lustigen Beiträgen zur Unterhaltung bei. Bei den anschließenden Gesprächen erzählten sich die 80-Jährigen gemeinsame Erinnerungen aus der Kinder- und Schulzeit. Vor dem Auseinandergehen dankte im Namen aller Schulkollegen Dieter Edelmann dem Organisator Hans Kaiser für die optimale Vorbereitung des Klassentreffens und regte an, dass man sich künftig während des Jahres regelmäßig zum gemütlichen Beisammensein treffen möge. (ck)