Höpfingen

Musikverein Höpfingen Vorsitzender feierte 60. Geburtstag / Von Kindesbeinen an ein begeisterter Musiker

Ständchen für Elmar Kaiser

Höpfingen.Mit einem Ständchen erfreute der Musikverein Höpfingen seinen Vorsitzenden Elmar Kaiser zu dessen 60. Geburtstag.

In großer Besetzung spielten die Trachtenkapelle und die Jugendkappelle gemeinsam, unter Leitung des Dirigenten Holger Dörr, ihrem Vorsitzenden ein Ständchen.

Bereits vor fast 50 Jahren begann der Jubilar seine Laufbahn im Musikverein Höpfingen als Flügelhornist in der damaligen Schülerkapelle unter der Leitung von Gerhard Wißmann. Bald darauf wurde er schon in die Trachtenkapelle integriert und war von dort ab eine feste Stütze im Flügelhornregister. Vorbildlich in Sachen Probefleiß und mit großer Leidenschaft spielt er seither dort sein Instrument.

1982 wurde der Jubilar in die Vorstand berufen. Von 1988 bis in das Jahr 2000 begleitete er das Amt des Schriftführers. Seit dem Jahr 2000, also seit 18 Jahren, ist Elmar Kaiser Vorsitzender mit großer Umsicht. Er zeichnet sich in seiner Funktion nicht nur als Organisationstalent, sondern auch Mittler zwischen den Institutionen und Förderer der Jugend aus.

Der zweite Vorsitzende Thomas Steinbach würdigte in seiner Rede die außerordentlichen Leistungen von Elmar Kaiser und schilderte den Anwesenden so den Werdegang Elmars im Musikverein. Gemäß dem Motto des Jubilars spielten die Musiker das Stück: „Musik macht Freu(n)de“. Thomas Steinbach freute sich, auch den ehemaligen Vorstand des befreundeten Musikvereins Kraftisried im Allgäu, Gerhard Hartmann, mit Frau Petra unter den Gästen begrüßen zu können. Er überreichte Elmar Kaiser ein von den Musikern eigen kreiertes Bild.

Dieser bedankte sich für das Ständchen und freute sich über den gemeinsamen Auftritt der Jugend-und Trachtenkapelle. Er dankte für die gute Zusammenarbeit im Verein und resümierte, dass er keine Minute im Kreise der Musiker vermissen möchte. Anschließend lud er zu seiner Feier ein. Mit dem Marsch „Dem Land Tirol“, auf den von Musikern der Text auf Elmar umgedichtet wurde, rundeten die Musiker ihr Ständchen ab. Bevor man dann endgültig zur Feier überging, sang man noch gemeinsam das Lied „Ein Freund ein guter Freund“.