Höpfingen

Förderverein „Große Sporthalle Höpfingen“ Alles im grünen Bereich / 9800 Euro gespendet

Verein ermöglicht kostenlose Hallennutzung

Höpfingen.Reine Formsache: So lässt sich die Mitgliederversammlung des „Fördervereins Große Sporthalle Höpfingen“ beschreiben, die am Mittwoch im Restaurant „Schmitt“ stattfand.

Vorsitzender Ehrenfried Scheuermann bekundete in seinem Bericht seine Freude darüber, dass der Verein auch heuer seinem Zweck gerecht wurde und die kostenfreie Nutzung der großen Sporthalle durch finanzielle Zuwendungen an die Gemeinde Höpfingen ermöglichte.

Dies gelang durch das traditionelle Maibaumstellen sowie den Skibasar mit Weihnachtsmarkt, an dem der Verein nicht zuletzt dank zahlreicher Kuchenspenden die Bewirtung der Gäste übernimmt.

Als „tolle Sache“ bezeichnete der Vorsitzende das Engagement von Stefan Kaiser, der die zunächst als defekt eingestufte Lautsprecheranlage der Sporthalle näher begutachtete und statt einem kapitalen Schaden relativ überschaubaren Reparatur- und Modernisierungsbedarf feststellte. „Die bisherigen Komponenten der Anlage wurden um zeitgemäße Gerätschaften, kräftige Aktivlautsprecher und ein Mikrophon ergänzt, wodurch sie den neuen Erfordernissen vollauf genügt“, fasste Scheuermann zusammen und dankte Stefan Kaiser wie auch allen anderen Aktivposten für die kollegiale Zusammenarbeit.

Weiterhin wurde eine gewerbliche Spülmaschine angeschafft, mit der die ursprünglich als Provisorium bereitgestellte Haushaltsspülmaschine der Sporthallenküche ersetzt wurde. So flossen der Gemeindeverwaltung inklusive einer größeren Spende von 5000 Euro insgesamt 9800 Euro zu.

Über die finanzielle Situation informierte Kassier Roland Stolz, der auch die Erlöse der einzelnen Festlichkeiten beleuchtete. „Wir stehen auf gesunden Füßen“, bilanzierte Stolz. Die Kassenprüfer Carsten Hauk und Helmut Häfner lobten die übersichtliche Buchführung. Allerdings kam Ehrenfried Scheuermann auf eine Begebenheit am Rande zu sprechen: „Ideal wäre es, wenn jeder Nutzer unserer großen Sporthalle den Mitgliedsantrag einreichen und dabei sein würde“, hielt er fest.

Anerkennende Worte gab es schließlich von Bürgermeister Adalbert Hauck, der für die rührige Arbeit zum Wohle der Sporthalle, der Ehrenamtlichen und der Gemeinde Höpfingen dankte. Nachdem Ehrenfried Scheuermann auf das Maibaumstellen (30. April) hingewiesen hatte, leitete er zum gemütlichen Beisammensein über. ad