Höpfingen

Verein „Bürger für Bürger“

Zu Fischzuchtanlage und Sonnenuhren

Höpfingen.Großen Zuspruch fand der Halbtages-Ausflug des Vereins „Bürger für Bürger“. Mit voll besetztem Bus startete man in Richtung Bad Mergentheim. Im Erlenbachtal besichtigte man eine Forellenzuchtanlage und erfuhr vieles über die wichtigsten Faktoren bei der Brut und Aufzucht der Speisefische. „Am wichtigsten ist dabei die Wasserqualität“, erklärte der Züchter Dürr, der die Teilnehmer durch die Anlage führte. Das Futter entscheidet darüber, ob aus den Jungfischen normale Forellen oder Lachsforellen werden, die sich von Ersteren durch die rote Fleischfarbe unterscheiden. Die Ausflügler ließen sich dann auch Räucherfisch und Co. vom Buffet schmecken.

Die weitere Fahrt führte nach Röttingen, wo H. Cerdini im Gewölbekeller die Stadt mittels Powerpoint-Vortrag vorstellte mit der Burg Brattenstein, den dortigen Festspielen und dem Sonnenuhrenweg sind. Neben den historischen Sonnenuhren hat der Hobbykünstler Fuchslocher moderne solare Zeitmesser geschaffen. Zum Abschluss kehrte die Gruppe in der Erftalstube in Hardheim ein. Hubert Sauer dankte Ilse Hefner für die gelungene Organisation des Ausfluges und betonte, dass ein schöner Tag zu Ende ginge, was er mit dem Anstimmen des passenden Liedes „Ein schöner Tag zu Ende geht“ bekräftigte. MF