Hohenlohe-Franken

Leader Hohenlohe-Tauber Weitere Gelder aus Brüssel

Über eine Million Euro

Hohenlohe-Tauber.Aus den Händen von Landwirtschaftsminister Peter Hauk konnten die Vertreter des Leader Aktionsgebietes Hohenlohe-Tauber den Zuschussbescheid über die weiteren Finanzmittel der Europäischen Union (EU) für die Umsetzung des „Leader“-Programms in Empfang nehmen. Für den verbleibenden Förderzeitraum bis Ende 2020 fließen nochmals 1,18 Millionen Euro in die Region Hohenlohe-Tauber, um damit Projekte zu fördern, die den Ländlichen Raum in seiner Entwicklung weiter bringen.

Es war ein gut gehütetes Geheimnis, das hinter den Mauern des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg bis zuletzt schlummerte. Wie viele weitere EU-Mittel erhalten die 18 Leader-Aktionsgebiete im Land, um den im Jahr 2016 begonnen Prozess nun in der zweiten Tranche von 2018 bis Ende 2020 fortzuführen und weitere Projekte zur Regionalentwicklung fördern zu können.

Die Umsetzungsqualität der lokalen Entwicklungsstrategie und die bisherige Mittelbindung waren wesentliche Merkmale, die über die Höhe der jeweiligen Zuweisung entschieden. Dass die Umsetzung im Gebiet Hohenlohe-Tauber mit Start im Jahr 2016 bislang sehr gut verlief, zeigt die Höhe der jetzt offiziell zugewiesenen Finanzmittel. min