Hohenlohe-Franken

Pfarrheim Aub Brasilianer berichten am 7. Dezember aus der Partnerdiözese

Amazonien – Paradies oder Hölle?

Aub.„Amazonien – Paradies oder Hölle?“, so lautet das Thema eines Abends mit Gästen aus Brasilien, der am kommenden Donnerstag, 7. Dezember um 19.30 Uhr im Pfarrheim Aub stattfindet.

Amazonien rückt immer wieder in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Die Bedrohung des Lebensraums Amazoniens gefährdet die Existenz der indigenen Völker und die Artenvielfalt eines einzigartigen Lebensraums. Aber auch für das gesamte Weltklima hat der Amazonasraum als „Lunge der Erde“ eine besondere Bedeutung.

Die Gäste aus der Würzburger Partnerdiözese Obidos setzen sich in vielfältiger Weise für Amazonien und seine Bewohner ein.

Schwester Fátima de Sousa, Franziskanerin und Juristin steht seit vielen Jahren an der Seite der Menschen, deren Recht mit Füßen getreten wird. Sie bildet auf Gemeindeebene Rechtsberater aus, um die „kleinen Leute“ vor Ort zu stärken. Josenilda da Silva Machado hat mit ihrem Mann Chico die kleine Gemeinde São Pedro in der Pfarrei Faro gegründet und wird vom Leben dieser lebendigen Gemeinde berichten. Der Abend wird von der Pfarreiengemeinschaft Aub-Gelchsheim und die Diözesanstelle Mission-Entwicklung-Frieden veranstaltet. bf