Hohenlohe-Franken

Frühjahrswanderwoche in Rothenburg Vom 6. bis 14. April / Neue Wanderkarte bietet praktische Informationen und Tourentipps

Auf malerischen Strecken wundervolle Ausblicke genießen

Archivartikel

Rothenburg.Wandern vor einer malerischen Stadtkulisse und entlang des romantischen Taubertals oder durch das Hohbachtal zu Mühlen, Weinbergen und den schönsten Blicken auf die historische Altstadt von Rothenburg ob der Tauber – damit wartet die Rothenburger Frühjahrswanderwoche vom 6. April bis 14. April auf. Alle Touren sind kostenfrei. Der Start der Wanderwoche am 6. April führt auf den Turmweg – eine Runde um Rothenburgs Altstadt, die teilweise auf der Stadtmauer entlang führt und Einblicke in die Geschichte der Stadt bietet (14 Uhr, ab Marktplatzbrunnen). Von hier aus geht es dann gen Natur.

Bevor es am 6. April losgeht, stellt der Verkehrsverein Rothenburg mit seinen ehrenamtlichen Helfern die neue Wanderkarte für Rothenburg vor, die seit 2016 auf den Weg gebracht wurde. 13 Wanderwege gibt es rund um Rothenburg, die seit den 2000ern in einer Wanderkarte vorgestellt wurden. Als deren Bestände 2016 zuneige gingen, starteten Franz Metschl, Thomas Branz, das Ehepaar Ruth und Bernd Edelhäuser sowie der Vorstand des Verkehrsvereins Rothenburg das Vorhaben: neue Wanderkarte. Das Ergebnis ist eine handliche DIN A-2-Karte mit aktualisierten Routen, die von der Familie Edelhäuser ausgeschildert werden.

Die Karte kann man kostenfrei beim Rothenburg Tourismus Service anfragen oder gleich vor Ort am Marktplatz abholen. Praktische Informationen und Tourentipps machen die Karte zum Ratgeber für Wandere. Über die Internetseite www.rothenburg-tourismus.de kann man sich Online-Karten zu jeder Wanderung anzeigen lassen.

Bei den geführten Touren der Frühjahrswanderwoche ist es vom Treffpunkt an Rothenburgs Marktplatzbrunnen nicht weit in die grünen Weiten der Hohenloher Ebene und der Frankenhöhe. Dies zeigt sich auch bei der Tour am 9. April auf dem Panoramaweg: die Stadt präsentiert sich hier zum Auftakt der Themenjahre „Pittoresk: Rothenburg als Landschaftsgarten“ von seiner malerischen Seite (14 Uhr, ab Marktplatzbrunnen). Die mit 17 Kilometern längste Tour ist die Tageswanderung durchs Hohbachtal am Montag, 8. April, (10 Uhr, ab Marktplatzbrunnen). Einen Eindruck von der Mühlendichte im Taubertal vermittelt die Runde am Sonntag, 7. April, auf dem Mühlenweg – ein Klassiker bei den alljährlichen Rothenburger Wanderwochen (14 Uhr, ab Marktplatzbrunnen).

Zu jenen zählt auch die Führung in Rothenburgs Weinberg An der Eich mit Winzer Albert Thürauf, der am 13. April zu „Stein und Wein“ am Burgtor empfängt. Wer möchte, kann schon zuvor am Donnerstag, 19. April, sein Weinwissen im historischen Johanniterhof beim kleinen Weinseminar mit Albert Thürauf vertiefen. Weitere Konstanten sind die Wanderungen mit den Mittwochswanderern (die übrigens jeden Mittwoch zu kostenfreien Wanderungen einladen), die Tour der Wanderabteilung des TSV Rothenburg sowie Wanderungen mit dem Kneipp-Verein und die Nordic Walking Tour am Donnerstag.