Hohenlohe-Franken

Dialektautor Pfarrer Gerhard Raff kommt am 10. Mai

Bekannt durch „Herr, schmeiß Hirn ra!“

Archivartikel

Schrozberg.Dr. Gerhard Raff stammt aus einer alten Degerlocher Bauern- und Wengerterfamilie. Seit seinem 1985 erschienenen Klassiker „Herr, schmeiß Hirn ra!“ ist er einer der meistgelesenen Dialektautor der Gegenwart. Mit seinen Bestsellern, Lesungen und Vorträgen unterstützt er seit Jahrzehnten ungezählte kulturelle, soziale und ökologische Projekte in Württemberg und der weiten Welt. „Multimillionenstifter mit Minimaleinkommen“ hat ihn die Schwäbische Zeitung zu Recht genannt.

Im Oktober 2016 war er für die Schrozberger Kirche in der vollen Stadthalle zur Freude eines großzügigen Publikums wie immer nulltariflich und spesenfrei aufgetreten. Zwei Tage darauf erlitt er einen Schlaganfall. Seither darf er auf ärztliche Anweisung nur noch selten seine freche, aber segensreiche „Gosch“ aufmachen. Für Schrozberg macht er wieder eine Ausnahme. Auch als Wiedergutmachung für das den Hohenlohern in Napoleonischer Zeit durch die Württemberger zugefügte Unrecht: Am Freitag, 10. Mai um 20 Uhr kommt in die Schrozberger Stadthalle.

Seine Maxime: „Eintritt frei! Austritt je nach Gefallen und Vermögenslage“. Gerhard Raff wird seine Bücher signieren; Bucherlös und Spenden sind für die Renovierung der Evangelischen Kirche Schrozberg bestimmt. pm