Hohenlohe-Franken

Jetzt auf Tour „Blaucrowd Surfer“ aus Bieberehren mit neuem Tonträger auch in der Region unterwegs

„Blase“ zwischen drückenden Mauern

Bieberehren.Mit ihrer neuen EP (ein Tonträger, der zwischen Single und Album einzuordnen ist) „Weg vom Frust“ gehen die „Blaucrowd Surfer“ den nächsten Schritt nach vorn und werden geradliniger, direkter, härter als auf ihrem 2017 erschienenen Debutalbum „Hallo schöne Welt“.

Den Hörer erwarten Melodien, die im Ohr bleiben, egal ob sie ihn durch Nicos charakteristische, raue Stimme oder über die dicken Bläsersätze erreichen. Untermauert werden diese ganz traditionell von einem Fundament aus Schlagzeug, Bass und E-Gitarren, die sich selbst aber auch mal etwas zurücknehmen können, um dann genau zu wissen, wann wieder Vollgas gefragt ist. So bleiben die Stücke bunt und abwechslungsreich und das auf ihre ganz eigene Art. Die „Weg vom Frust“-EP gibt so bereits den Weg vor, auf dem sich die „Blaucrowd Surfer“ in Zukunft weiterbewegen wollen.

Die deutschsprachigen Texte beschreiben eine Welt des Frusts, in der Ignoranz, Ausbeutung und Populismus das Geschehen bestimmen. Gleichzeitig und im Kontrast dazu gibt es Geschichten aus der eigenen kleinen „Blase“, die irgendwie in dieser Welt zwischen den drückenden Mauern und grauen Gesichtern existiert. Sie ist die Farbe, sie ist die Zuflucht, ein Ort um abzuschalten, das Leben zu genießen und dem Frust zumindest für begrenzte Zeit zu entkommen. Sie ist aber auch die Versuchung, seine Komfortzone nicht mehr zu verlassen, sich nur noch um den eigenen Kram zu kümmern und so die Welt immer grauer und dreckiger werden zu lassen.

Produziert, aufgenommen und abgemischt wurde der Tonträger von Valentin Damjantschitsch im „Reh mit Rucksack“-Studio in Regensburg. Die Release-Party stieg am 13. April im Sportheim Bieberehren.

Die Bad „Blaucrowd Surfer“ besteht aus den Mitgliedern Philip Neser (Schlagzeug), Daniel Blau (Bass), Nicolai Behr (Gesang, Gitarre), Manuel Körner (Gitarre, Gesang), Jakob Zobel (Trompete, Gesang), André Hanft (Posaune) und live unterstützt durch Fabian Scheuermann (Posaune).

Weitere Termine: 26. April, Stuttgart, Club Zentral; 27. April, Ansbach, Speckdrumm; 4. Mai, Würzburg, Unterer Markt (Synergiefestival); 11. Mai, Bad Mergentheim, Marabu (Support für Minipax); 1. Juni, Igersheim, Bürgerhaus (Support für Angiz); 6. Juni, Würzburg, Musiktreff; 13. Juli, Herrenberg, „Feschtiiwaal“, 20. Juli, Bieberehren, Fischerfest, 3. August, Igersheim, Marktplatz, Gassenfest. brun