Hohenlohe-Franken

Hohenloher Freilandmuseum Aktion „Living History“

Darsteller präsentieren Zeitreise

Archivartikel

Wackershofen.Den Besuchern des Hohenloher Freilandmuseums ins SWchwäbisch Hall-Wackershofen wird vom heutigen 24. bis zum 26. August etwas ganz Besonderes geboten: Mehr als 50 Darsteller bieten eine Zeitreise in die Alltagswelt der ländlichen Bevölkerung des Jahres 1743. Eine Zeit, in der auch die Dorfbewohner des hällischen Gebietes mit Truppen des Österreichischen Erbfolgekrieges konfrontiert waren. Bei einem Scharmützel zwischen französischen Einheiten und österreichischen Husaren bei der Ortschaft Übrigshausen gab es über hundert Tote und dutzende Verwundete, mehr als fünfzig Franzosen wurden gefangen genommen. Die einheimische Bevölkerung erlebte dabei die furchtbaren Schrecken des Krieges hautnah. Ein Teil der Dorfbewohner musste sich um die verwundeten Soldaten kümmern. Alle Darsteller treten in originalgetreuer Kleidung samt historischem Gerät und Werkzeug in Erscheinung und geben Gelegenheit zu einer einzigartig authentischen Begegnung. pm