Hohenlohe-Franken

Abendvortragsreihe „Der Islam in Europa – historische und aktuelle Perspektiven“ / Vier Referate mit Experten

Die Wandlung eines Feindbildes zwischen Mittelalter und Neuzeit

Niedernhall/Künzelsau.Das Hohenloher Integrationsbündnis (HIB) 2025 veranstaltet eine vierteilige Abendvortragsreihe mit dem Titel „Der Islam in Europa – historische und aktuelle Perspektiven“. Den Auftakt macht am Donnerstag, 19. April, um 19 Uhr, Professor Dr. Wolfgang Zimmermann, der Leiter des Generallandesarchivs Karlsruhe. Im Rathaus Niedernhall referiert er zum Thema „,Türkengefahr´ in Südwestdeutschland. Die Wandlung eines Feindbildes zwischen Mittelalter und Neuzeit“. Auch in Hohenlohe wurde „der Türke“ am Ende des Mittelalters zum Bild des Feindes schlechthin. Wie und auf welchen Wegen dieses Feindbild verbreitet wurde, welche Elemente es beinhaltete und wie es sich im Lauf der Zeit wandelte, davon wird Zimmermann erzählen. In weiteren Vorträgen behandelt die Reihe am Dienstag, 8. Mai, im Hermann-Lenz-Haus in Künzelsau die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von europäischer und islamischer Rechtsauffassung (Ilya Zarrouk), am Dienstag, 5. Juni, im Hohenloher Integrationszentrum in Gaisbach den als extremistisch eingestuften Salafismus als internationales Personennetzwerk (Dr. Britt Ziolkowski) und am Dienstag, 19. Juni, im Integrationszentrum das Bildungssystem und die Bildungspolitik im Nahen Osten vor dem Hintergrund von Krieg und Flucht (Sabine Haupt). Anmeldung unter Telefon 07940/92190. pm