Hohenlohe-Franken

Moderne Kunst Bildhauer Yngve Holen für den Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth nominiert

"Durchlöcherungen" und verblüffende Kombinationen faszinieren

Archivartikel

Künzelsau.Yngve Holen, der 1982 in Braunschweig geborene und Berlin lebende und arbeitende Künstler ist für den mit 25 000 Euro dotierten Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth nominiert.

Der Preis, der Bildhauer der mittleren Generation auszeichnet, wird in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal verliehen. Holen, ein Künstler mit norwegischen Wurzeln, beschäftigt sich vor allem mit dem Verhältnis

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2451 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00