Hohenlohe-Franken

Tag der offenen Gartentür Im Rahmen der Landesgartenschau

Ein grünes Schatzkästlein

Archivartikel

Stalldorf.In Begleitung zur Landesgartenschau Würzburg haben Stadt und Landkreis Würzburg rund ein Dutzend Gärten ausgewählt, die im Rahmen des „Tag der offenen Gartentür“ außerhalb des Geländes am Hubland teilnehmen. Zu diesen privaten Gärten gehört auch der von Lioba und Hiltrud Gabel im Riedenheimer Ortsteil Stalldorf.

An den Sonntagen, 29. Juli und 5. August in der Zeit vom 10 bis 17 Uhr gibt es Gelegenheit, einen Blick in den großen Garten des ehemaligen Pfarrhauses zu werfen. Es ist ein Besuch, der sich lohnt, denn der Hof selbst, eingerahmt von der Gartenmauer und einem Nebengebäude, ist ein grünes Schatzkästchen. Kübelpflanzen von Hortensie bis Oleander, dazu Details wie die Zinkbadewanne, in die ein Frosch frech sein Wasser spuckt, rankende, blühende Pflanzen überall. Aber auch der angrenzende Bauerngarten mit zahlreichen Rosen und Blühpflanzen sowie verschiedenen Kräutern mit zahlreichen schattenspendenden Bäumen lässt das Gärtnerherz höher schlagen. Der ganze Garten ist in erster Linie auf farbenprächtige Blumen mit einem riesigen Sortiment ausgerichtet, Gemüse steht nicht im Vordergrund. Damit sie ihr „Wohnzimmer“ mit herrlichen lauschigen Ruheplätzen wie Gartenlaube auch richtig genießen können, ist in diesem Jahr viel wässern angesagt. Nach Arbeitsschluss bis Sonnenuntergang „geht unser Gang jeden Abend in den Garten“, so Lioba stolz. Dazu dient ein eigener Brunnen, gleich neben dem fast 300 Jahre alten Pfarrhaus. brun