Hohenlohe-Franken

Polizeikontrolle Handwerker ohne Führerschein unterwegs

Hinterwand von Camper abgerissen

Archivartikel

Schillingsfürst.Einen Umzug der besonderen Art führte ein 58-jähriger Handwerksmeister aus dem Raum München am frühen Samstagnachmittag durch. Mit einem etwa sieben Meter langen Wohnanhänger, der bis dato auf der Baustelle in Schillingsfürst seinen Handwerkern als Unterkunft gedient hatte, wollte er aus Platzgründen auf den Campingplatz umziehen.

Aufgrund der langen Standzeit gestaltete sich das Vorhaben ein wenig abenteuerlich, da die Reifen des Anhängers annähernd platt waren und das Ende des Wohnwagens dadurch bei der Einfahrt in den Platz hinten aufsetzte und die komplette Hinterwand des Campers abriss. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich zudem heraus, dass das Vehikel weder zugelassen noch versichert war. Zudem musste der wackere Transporteur eingestehen, dass er seinen Führerschein derzeit aufgrund eines bestehenden Fahrverbots bei der Polizei in Südbayern hinterlegt hatte. So erwartet ihn jetzt neben Steuer- und Versicherungsvergehen auch ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. pol