Hohenlohe-Franken

Stadtrat Aub Erneut Jugendförderung beschlossen / Zustand der Friedhöfe diskutiert

Hinweis für Laster angeregt

Aub.Wie in den Vorjahren will die Stadt Aub auch in diesem Jahr wieder die Jugendarbeit der örtlichen Vereine fördern.

Wie in den vergangenen Jahren stellt der Stadtrat wieder einen Förderbetrag von insgesamt 3000 Euro bereit, der je nach Anzahl der betreuten Jugendlichen an die jeweiligen Vereine verteilt wird. Der Stadtrat fasste in seiner jüngsten Sitzung in der sache einen einstimmigen Beschluss.

Bürgermeister Robert Melber informierte den Rat darüber, dass der städtische Bauhof damit begonnen habe, den Auber Friedhof zu renovieren.

Um den Grünbewuchs einzudämmen, werden dort Rabatten aus Metall gesetzt, die bei Bedarf wieder entfernt werden können. In Zusammenarbeit mit dem Verschönerungsverein soll der Eingangsbereich neu gestaltet werden.

Zweiter Bürgermeister Claus Menth regte an, in diesem Rahmen auch gleich das Eingangstor zu reparieren und schadhafte Teile zu erneuern.

Steintafel abgerissen

Gleiches regte dritter Bürgermeister Michael Neckermann für den Ortsteil Baldersheim an. Auch dort bedürfe ein Friedhofstor der Überholung.

Gertraud Rappert wies darauf hin, dass nahe dem Gasthaus zum Turm eine Steintafel für den Museumsrundweg heruntergerissen wurde. Sie habe die Steintafel wieder auf die Halterung gelegt, dort aber nicht befestigt. Nicht nur diese Steintafel, auch Wahlplakate wurden in den vergangenen Tagen beschädigt, beklagte Melber diese Art von Vandalismus.

Theo Theuerkaufer regte an, am Marktplatz Lkw-Fahrer darauf hinzuweisen, dass sie von der Hauptstraße her nicht durchfahren können.

Immer wieder würden Laster auf den Marktplatz fahren und müssten dann umständlich wenden. Er regte ein Hinweisschild an, das von der Hauptstraße kommende Lkws auf dies fehlende Durchfahrmöglichkeit hinweise. age