Hohenlohe-Franken

Stadtmuseum im Spital Crailsheim „Zoo Mockba – Aufbruch in die Moderne“ am 17. Juni / Spielzeug nach Entwürfen der Leningrader Hochschule

In großformatigen Fotografien bunte Tierwelt zum Leben erweckt

Crailsheim.Die Sonderausstellung „Zoo Mockba“ im Stadtmuseum im Spital präsentiert bis zum 16. September große Kunst für kleine Kinder – Spielzeugtiere, entworfen von den Absolventen der Leningrader Hochschule für Angewandte Kunst. Am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr lädt das Stadtmuseum zur Ausstellungseröffnung ein.

Generationen von sowjetischen Kindern waren die ausdruckstarken, abstrahierten, meist beweglichen Kunststofftiere vertraut. Hier sind sie nahezu unbekannt. Die kleinen Tierplastiken wurden von zirka 1950 bis 1980 produziert.

Die Spielzeugindustrie bot Künstlern, mehr als der dem sozialistischen Realismus verpflichtete Kunstbetrieb, gestalterische Freiräume. Hier konnte eine experimentelle moderne Formensprache ausprobiert werden. In der Mitte des vergangenen Jahrhunderts standen Spielzeug und andere Gebrauchsgegenstände aus Kunststoff nicht nur in der Sowjetunion für ein modernes Lebensgefühl und Fortschritt. Die Berliner Fotografen und Ausstellungsmacher Sebastian Köpcke und Volker Weinhold haben dieses fröhliche, bunte Industriedesign wiederentdeckt und sammeln es. In ihren großformatigen Fotografien wird die bunte Tierwelt kongenial zum Leben erweckt. Die Ausstellung im Stadtmuseum im Spital Crailsheim zeigt diese Fotografien sowie die dazugehörigen Spielzeugtiere und liefert Informationen zu den Künstlerbiografien einzelner Gestalterinnen und Gestallter.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr im Beisein der beiden Sammlungsfotografen im Stadtmuseum im Spital eröffnet. Öffnungszeiten: Mittwoch, 9 bis 19 Uhr, Samstag 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag, 11 bis 18 Uhr. stv