Hohenlohe-Franken

Gemeinde Blaufelden Beliebter Ostermarkt und Flohmarkt am 7. April / Insgesamt 95 Stände / Eisenbahnmuseum geöffnet

Kleintierzüchter lassen Küken schlüpfen

Archivartikel

Ostermarkt und Flohmarkt: Zwei Märkte, ein Erlebnis. Unter diesem Motto will Blaufelden bunte Vielfalt präsentieren und den Winter schnell vergessen lassen.

Blaufelden. Bereits um 19. Mal veranstaltet die Marktgemeinde Blaufelden ihren beliebten Ostermarkt. Am Sonntag, 7. April startet die Veranstaltung in der örtlichen Mehrzweckhalle ab 11 Uhr ein. Parallel dazu gibt es in der Markthalle einen Flohmarkt. Zusammen sind es 95 Aussteller.

Sie zeigen österliche und geschmackvolle Kunst. Nebenan gibt es viel „Krimskrams“, wer Glück hat ergattert aber auch sehr tolle Sammlerstücke.

Der Blaufeldener Ostermarkt ist wegen seiner Größe und seiner Vielfalt zum beliebten Frühlingsmarkt in der Region geworden, nach der winterlichen Zeit ist man froh wieder Schönes und bunte frische Farben anzutreffen. Bemerkenswert, wie vielfältig und kunstvoll die Angebote sind.

Immer wieder richten sich die Augen auf die wundervollen, von Hand gefertigten und kunstvoll bemalten Ostereier, dazu fügen sich die tollen Osterkarten, Geschenkartikel, Holzwaren, Kerzen, tolle Osterdekorationen für Haus und Garten, Schmuck und Strickwaren, Weidenkörbe.

Ab 11 Uhr können sich die Besucher auf einen Mittagstisch der Familie Waldmann freuen und ab 14 Uhr öffnet das Landfrauencafé mit den selbst gebackenen Angeboten. Eine ganz besondere Überraschung wird vom Kleintierzuchtverein Blaufelden auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung gestellt: Im Brutkasten kann das Wunder der Natur hautnah miterlebt werden, wenn die Küken aus den Eiern schlüpfen. Besonders für die Kinder ist das ein tolles Erlebnis.

In der Markthalle findet wieder zeitgleich ein großer Flohmarkt des Fanfarencorps Blaufelden statt, ein besonderer Treff für Händler und Sammler. Von den 50 Ausstellern wird allerhand „Antikes“ angeboten, aber man kann auch sehr großes Glück haben, denn so manches wertvolles Sammlerstück könnte sich darunter befinden. Ob uralte Bücher, Bilder, Münzen oder besondere Hosenköpfe.

Von 13.30 bis 16.30 Uhr hat auch das Eisenbahn- und Dampfmodellmuseum im Schulzentrum geöffnet . Fachkundiges Personal steht für die nötige Information zur Verfügung, auch der Erbauer dieser vielen Modelle, Wilhelm Kaufmann, wird anwesend sein. Es ist einfach erstaunlich wie der Verein mit seinen Mitgliedern immer wieder das Museum mit Leben erfüllt. Ein verkaufsoffener Sonntag rundet das große Marktgeschehen in Blaufelden ab.