Hohenlohe-Franken

Liederkranz Tauberrettersheim Frühlingsabend der besonderen Art mit drei Chören begeisterte das Publikum

Klemens Wagner 60 Jahre aktiv

Archivartikel

Tauberrettersheim.Einen ganz besonderen Frühlingsabend erlebten die Besucher im Königinkeller in Tauberrettersheim. Drei Chöre sangen frisch auf und erreichten umgehend die Herzen des Publikums. Zur Eröffnung bot der Männerchor des MGV mit einem Lied von Friedrich Silcher: „Süß Liebe liebt den Mai“ – dies war auch das Motto des Frühlingsliederabends. Danach folgte ein neues Lied „Lieder so schön wie der Norden“ und darauf dann ein frühlingsbetontes Lied mit „Wohlauf Gesellen seid froh und munter es kommt die schöne Zeit...“ Moderatorin Jessica Wohlfahrt fand zu jedem Lied einige einfühlsame, erklärende Worte und bat die Chöre entsprechend auf die Bühne.

Danach kam die Chorgemeinschaft Weikersheim-Nassau mit „Frohe Wanderschaft“ sowie „Das kräftige Morgenrot“ und dann mit dem Weinlied als Gastgeschenk „Aus der Traube in die Tonne“.

Danach traten die „Tauberstimmen“ mit zwei Liedern an. Er besteht zurzeit aus 15 Sängerinnen und neun Sängern und es erklangen: von Abba aus „Honey“ und von Andreas Bourani „Auf uns“ – herzlicher Applaus war der Lohn des tollen Liedvortrages. Danach folgte die Ehrung des Sängers Klemens Wagner. Er wurde für 60 Jahre Singen im Männerchor des MGV vom Fränk. Sängerbund und vom Deutschen Chorverband vom Beirat des Hohenloher Gaus, Michael Öchsner aus Laudenbach, ausgezeichnet. Dazu sangen die Chöre das Bundeslied zu Ehren der hohen Ehrung.

Nach der Pause traf die Chorgemeinschaft Weikersheim-Nassau mit ihren einfühlsamen Liedern „Schöne Nacht“ und „Weit, weit, weg“ den Nerv des Publikums. Im Anschluss sangen sie noch den „Abendfrieden“ von Rudolf Desch, der sehr gut ankam – auch eine Zugabe musste es noch sein.

Danach folgten die „Tauberstimmen“ mit ihren neuen Lied „So soll es bleiben“ von Anette Humpe. Dies ist ein Mainstream mit einem tollen Text und positiven Inhalt für die Erwartung auf eine liebende Beziehung. Danach kam das zum Zeitpunkt Ende April/Anfang Mai passende Lied mit dem Titel „Rock me“, welches den Mai mit dem Tanz am Maibaum besingt. Die Begeisterung des Publikums wurde nur mit einer Zugabe gestillt. Anschließend kam der M-Chor mit der Schlusseinlage klassisch mit „Wie lieblich schallt‘s durch Busch und Wald“. Dann folgten die „Glocken der Heimat“, welche die Heimat aus der Ferne als Sehnsucht erscheinen lassen. Der Schlusschor mit dem „Griechischen Wein“ von Udo Jürgens bekam großen Beifall, so dass eine Zugabe gefordert wurde, die der M-Chor mit dem Lied „Lustig ihr Brüder“ erfolgreich beantwortete. Der hochkarätige Liederabend ging mit dem gemeinsames Schlusslied „Klinge Lied, lange nach“ offiziell zu Ende.

Anschließend saß man noch lange in geselliger Runde zusammen, um viele gemeinsame Lieder zu schmettern und die schöne Stimmung des Abends noch weiterzutragen.