Hohenlohe-Franken

Reisen in die Partnerstädte Interessierte können dabei sein

Kultur, Kontakte und Tänze

Archivartikel

Schwäbisch Hall.Auch in diesem Jahr können Bürger und Interessierte Schwäbisch Halls Partnerstädte besser kennenlernen. Das Büro für Städtepartnerschaften hat mehrere Reisen organisiert, die eine gute Gelegenheit bieten, mit den Menschen vor Ort Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Projekte anzustoßen. Zum Auftakt fährt ein Bus am Donnerstag, 17. Januar, zum „Tag der Partnerstädte“ auf die CMT Messe nach Stuttgart. Hier wird die Deutsche Tanzkompanie aus Neustrelitz zu Gast sein. Es gibt wenige freie Plätze. Kosten für die Busfahrt werden erhoben. Der Eintritt ist frei.

Von Jazz bis Theater

Wer vom 6. bis 11. April auf der Kulturtour nach Loughborough dabei sein möchte, sollte sich beeilen. Die Plätze sind äußerst begehrt. Mit dem Bus geht es über Canterbury und Sissinghurst Castle in die englische Partnerstadt. Auf dem Programm stehen kulturelle Einrichtungen und Veranstaltungen, vom Jazzkonzert bis zum Theater. Die Rückfahrt führt bei Shakespeare in Stratford-upon-Avon vorbei. Zamoœæ ist das Ziel der Bürgerfahrt vom 13. bis 20. Juni. Geplant sind ein Aufenthalt in der vormaligen europäischen Kulturhauptstadt Breslau sowie Begegnungen mit Menschen der polnischen Partnerstadt, ein architektonisches Renaissance-Schmuckstück und seit bald 30 Jahren Weltkulturerbe. Auf der Rückfahrt ist ein Stopp in Krakau geplant.

Ebenfalls mit dem Bus wird die finnische Partnerstadt Lappeenranta vom 28. Juni bis 7. Juli besucht. Die Fahrt geht durch Südschweden und mit der Fähre über die Ostsee nach Finnland. Die finnische Lebensweise, Rauchsauna, die Menschen und die Partnerstadt kennenzulernen, stehen neben interessanten Stationen unterwegs auf dem Programm. Weitere Informationen und Anmeldung im Büro für Städtepartnerschaften, Telefon 0791/751206.