Hohenlohe-Franken

Röttinger Kulturherbst Buntes Programm mit Irish Folk, junger Musik und Wanderung zur Gemeinde ohne Bürger / Mit FN-Card günstiger zu „Black Velvet“

Mitreißende Konzerte, schöne Natur

Vom 22. September bis zum 14. Oktober können Besucher das abwechslungsreiche Kulturherbstprogramm der Stadt Röttingen bereits zum 29. Mal genießen.

Röttingen. Am Samstag, 22. September um 19.30 Uhr ertönt „Irish Folk im Gewölbe“ beim Konzert der Black Velvet Band. In über 30 Jahren mit nahezu tausend Auftritten ist es ihnen gelungen, ihre Zuhörer zu begeistern und so manchen „Folk-Ignoranten“ zu bekehren – ohne großen technischen Aufwand, allein durch ihre musikalische Virtuosität und die ehrliche und lebendige Bühnenpräsenz. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Inhaber der FN-Card Premium, der Mainfrankencard und der Bayerischen Ehrenamtskarte erhalten zehn Prozent Ermäßigung.

Am Folgetag Sonntag, 23. September geht es um 17 Uhr weiter mit der Reihe „Musik in fränkischen Spitalkirchen“ in der Spitalkirche Röttingen. Die Berliner Sopranistin Hanna Herfurtner und der in Zürich lebende Gitarrist Max Frankl gehen bei ihrem Konzert „The Dowland Realbook“ einen völlig neuen Weg die Gedichte und Songs des britischen Komponisten John Dowland (1563 - 1626) zu interpretieren. Ihr Duo ist kein schlichtes Crossover-Projekt zwischen Klassik und Jazz, sondern erschafft in Form einer musikalischen Symbiose eine eigenständige, beispiellose Klangwelt. Zuhörer können sich auf Herfurtners klare, ausdrucksstarke Stimme und Frankls stimmungs- und facettenreiches Spiel auf der E-Gitarre freuen. Der Eintritt zum Konzert in der Spitalkirche Röttingen ist frei.

„Kultur – Natur pur“ gibt es am Feiertag „Tag der Deutschen Einheit“ Mittwoch, 3. Oktober um 10 Uhr bei der geführten Wanderung mit Anton Engelhardt im Schönstheimer Wald, der mit dem Staatspreis für vorbildliche Waldbewirtschaftung ausgezeichnet wurde. Wer eine Gemeinde mit einer Siedlung und umliegender Gemarkung verbindet, wird hier überrascht werden. Mit Schönstheim (ehemals Dipach) existiert eine Gemeinde ohne Bürger, der aber dennoch ein Bürgermeister vorsteht.

Anton Engelhardt führt die Wanderer an Dachsbauten, Brunnenstube vorbei zur ehemaligen Burg Schönstein und gibt Erläuterungen zum Wald und dessen Bewirtschaftung. Schönstheim liegt in einem Waldstück zwischen Oberhausen und Strüth. Die Wanderung ist kostenfrei und dauert zwei Stunden. Treffpunkt ist am Wertholzplatz an der Straße zwischen Oberhausen und Strüth; Anmeldung bei der Tourist-Information bis 28. September.

Seit 2012 veranstaltet das Jugendensemble Röttingen jährlich im Herbst die Konzertreihe „Youth in Concert“, zu der jeweils zwei andere Jugendorchester zu einem Gemeinschaftskonzert eingeladen werden, um ihnen die Möglichkeit des Auftritts vor einem neuen Publikum zu geben. Am Samstag, 6. Oktober um 19.30 Uhr findet das nächste „Youth in Concert“ in der Burghalle Röttingen statt. Das abwechslungsreiche Programm setzt sich zusammen aus Stücken der Rock- und Pop-Musik, aus Film und Musical sowie konzertanter Blasmusik, somit ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Der Eintritt ist frei.

Zum Abschluss des Kulturherbstes führt Werner Scheckenbach am Sonntag, 14. Oktober um 13Uhr bei der Wanderung „Nauf – Nüber – Noo“ hoch in Richtung Petzerroth. Nach dem Anstieg von ca. 100 Höhenmetern geht es fast eben rüber zum Eulenturmberg. Beim Bieberehrener Käppele nehmen die Wanderer sich ein wenig Zeit zur geistigen „Einkehr“, wo sie das das neu und schön renovierte Käppele bestaunen können. Von dort oben kann die herrliche Aussicht ins Tal genossen werden, bevor die Rückkehr bei einem gemütlichen Abstieg ins Taubertal erfolgt. Die Wanderung ist kostenfrei und dauert zwei bis drei Stunden. Treffpunkt ist am Festplatz an der Tauber in Röttingen; Anmeldung wird erwünscht.