Hohenlohe-Franken

Aus dem Stadtrat Aub Gebühren für Trauungen im Spitalmuseum beschlossen / Baldersheimer Bad wieder geöffnet

Verwaltung hat einen höheren Aufwand

Archivartikel

Aub.Heiraten ist auch in Aub mit Kosten verbunden, besonders, wenn die Trauung im fränkischen Spitalmuseum stattfinden soll. Heiraten dort ist „in“ und wird zunehmend nachgefragt, stellte Bürgermeister Robert Melber bei der jüngsten Stadtratssitzung fest. Nach seiner Zählung fanden im vergangenen Jahr dort vier Trauungen statt, in diesem Jahr bisher eine, drei weitere sind bereits angemeldet.

Bei den Brautpaaren wird nach Melbers Einschätzung die Ziviltrauung immer mehr zur Hauptzeremonie, da kirchliche Trauungen immer weniger gefragt sind. Die ehemalige Spitalkirche, besonders da jetzt die vorhandene Orgel wieder bespielt werden kann, ist so ein romantischer und stimmungsvoller Rahmen für Trauungen.

Die Erfahrung zeige aber auch, dass es für die Verwaltung einen erhöhter Aufwand bedeutet, eine Trauung im Spitalgebäude statt im Rathaus zu organisieren. Der Stadtrat beschoss deshalb, eine Gebührenordnung für Trauungen auf dem Spitalareal festzulegen.

Vereinbarung schließen

Danach wird künftig mit den interessierten Brautpaaren in Vorab eine Vereinbarung geschlossen, die die Nutzung der Räume im Spitalmuseum für eine Trauungszeremonie regelt.

Für das jeweilige Brautpaar gilt das Nutzungsrecht für einen Zeitraum von einer Stunde vor der Zeremonie und neunzig Minuten hinterher. Eigene mitgebrachte Gegenstände wie Tische, Bänke und Dekorationen sind nach dem Ende der Feier wieder wegzuräumen, das Grundstück sowie die Räumlichkeiten sind noch am Tag der Trauung in sauberem Zustand zu hinterlassen und feucht zu reinigen.

Wird eine Endreinigung durch die Stadt Aub erforderlich, werden dem Brautpaar dafür pauschal einhundert Euro zuzüglich 35 Euro je Stunde nach tatsächlichem Aufwand in Rechnung gestellt.

Die Nutzung von Kirche und Saal des Spitalgeländes kosten für die künftigen Eheleute, wenn wenigstens einer mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Aub und Stadtteilen gemeldet ist, 200 Euro, für Ortsfremde 400 Euro. Die gleichen Gebührensätze werden erhoben, wenn die Bühne genutzt wird. Die Nutzung der WC-Anlage kostet weitere fünfzig Euro extra.

Beschluss einstimmig

Einstimmig beschloss der Stadtrat diese Gebührenordnung für Hochzeitsfeiern auf dem Spitalgelände.

Weiter hat der Stadtrat den neuen stellvertretenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Aub, Stefan Gruber, bestätigt, verkündete der Bürgermeister.

Wieder Platz zum Schwimmen

Das Familienbad im Auber Ortsteil Baldersheim ist wieder geöffnet. Da das benachbarte Schwimmbad in Gelchsheim auch wieder offen hat, sind in diesem Jahr spürbar weniger Gäste in Baldersheim zu verzeichnen.

Das hat nach Robert Melbers Worten aber auch den Vorteil, dass dort wieder Platz zum Schwimmen ist. Das Auber Ratsmitglied Klaus Saliger bat noch einmal, die richtigen Öffnungszeiten des Baldersheimer Schwimmbades zu veröffentlichen. Dort ist täglich von 12 Uhr bis 20 Uhr, in den Schulferien bereits ab 10 Uhr geöffnet. age