Hohenlohe-Franken

Zweites Fränkisches Mundart-Festival „Edzerdla“ am 16. und 17. Juni auf zwei Bühnen

Viele Neuentdeckungen und Geheimtipps

Burgbernheim.Zum zweiten Mal findet am 16. und 17. Juni das Fränkische Mundart-Festival „Edzerdla“ statt – wieder in Burgbernheim im westlichen Mittelfranken, wo Aischgrund, Steigerwald, Frankenhöhe und das Rothenburger Land sich berühren.

Nach dem großen Erfolg der Premiere der Mundart-Festivals im Jahr 2016 werden auch diesmal wieder viele bekannte fränkische Dialektkünstler aus den Bereichen Musik, Literatur, Kabarett und Kleinkunst mit von der Partie sein – aber auch viele Neuentdeckungen und Geheimtipps, so die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Am Sonntagvormittag wird auch wieder ein Mundartgottesdienst stattfinden. Für das Programm auf den zwei Bühnen am Kapellenberg und auf der Streuobstwiese am Samstag und Sonntag von 12 bis 21 Uhr sind u.a. folgende Gruppierungen und prominente Einzelkünstler bzw. Literaturschaffende vorgesehen:

Häisd’n däisd vom Mee, Kellerkommando, Fitzgerald Kusz, Gerhard C. Krischker, Eberhard Wagner, Klaus Schamberger, Bernd Regenauer, Oliver Tissot, Sven Bach, Weidwingl, Der Schdief, Geddsnoaweng, Johann Müller, Wolfgang Mai, Heiner und Död, Nauswärts, The Traveling Playmates, Bambägga, Michl Zirk, Günter Hießleitner, Harald Weigand, Manfred Kern, Helmut Haberkamm, das Freie Fränkische Bierorchester, die Fränkischen Straßenmusikanten, Bernd Dittl und Heinrich Filsner.

Noch Bewerbungen möglich

Fränkische Dialektkünstler, die sich für die Teilnahme am Festival interessieren, können sich jetzt noch bewerben.

Ganz besonders werden junge Akteure gesucht, die Slam Poetry oder Rap in authentischer fränkischer Mundartpräsentieren können (www.edzerdla.de).

Das gesamte Festival wird wieder von der Stadt Burgbernheim organisiert und durchgeführt, unterstützt von einem ehrenamtlichen Helferteam. Es findet bei jedem Wetter statt, für Zeltüberdachung ist gesorgt.

Ein Regionalmarkt, Verköstigungs-, Verkaufs- und Informationsstände vervollständigen das bunte Angebot. pm