Hohenlohe-Franken

Theater Überhall Zwei Aufführungen von „Die Insel“ im Alten Schlachthaus Schwäbisch Hall

Was tun mit dem Fremden?

Archivartikel

Schwäbisch Hall.Das Theater Überhall spielt zum Theater-Sommer im Kulturzentrum Altes Schlachthaus in Schwäbisch Hall sein neues Stück „die Insel“. Die Aufführungen sind am Samstag, 30. Juni, um 20 Uhr und am Sonntag, 1. Juli 2018, um 11 Uhr.

Wie aus dem Nichts

In dem Stück geht es um eine Insel, deren Bewohner sich gut miteinander eingerichtet haben. Wie aus dem Nichts taucht eines Tages das Fremde auf. Was ist zu tun? Die als sicher erlebten Verhältnisse der kleinen Gesellschaft geraten durcheinander, und obwohl das Fremde wieder verschwindet, bleibt nichts, wie es war.

„Die Insel“ ist auf Basis von Improvisationen entstanden. In einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess reifte die etwa einstündige Aufführung zu einer teils amüsanten, teils bitterbösen Parabel auf die menschlichen Beziehungen.

Im Mittelpunkt des Stücks steht die Frage, was mit den Menschen geschieht, die mit dem Fremden konfrontiert sind? Das Fremdartige wird zum Spiegel für die eigenen Unzulänglichkeiten. Das Stück beleuchtet die Wirkung von unterschiedlichen Haltungen, die jedoch nicht zu einem tragfähigen Umgang mit dem Fremden zusammengeführt werden.