Hohenlohe-Franken

Bei Braunsbach Hang ins Rutschen geraten / Autofahrer auf der Orlacher Steige müssen wieder mit einer Sperrung leben

Zusätzliche Bohrungen verzögern den Straßenbau

Archivartikel

Braunsbach.Das Land will ein Teilstück der Orlacher Steige bei Braunsbach sanieren. Der Hang ist dort ins Rutschen geraten. Zusätzliche Bohrungen haben den Zeitplan verzögert.

Seit Monaten müssen die Autofahrer auf der Orlacher Steige kurz vor dem Orlacher Ortseingang wieder mit einer Sperrung leben – diesmal halbseitig. Noch bei der Straßenbefahrung, zu der der Haller Landrat Gerhard Bauer im Februar geladen hatte, kam aus dem Regierungspräsidium (RP) Stuttgart das Signal, dass die schadhafte Stelle im Verlauf der L 1036 in diesem Jahr gerichtet werden soll. Wesentlich weiter ist man bis jetzt aber nicht gekommen, obwohl ursprünglich mit einem Baubeginn im Frühjahr gerechnet worden ist. „Bis Anfang April soll die Ausschreibung für weitere Arbeiten veröffentlicht sein“, sagt Sonja Hettich von der Pressestelle des RP. „Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Ausführungsplanung und Ausschreibung. Wir gehen davon aus, dass das Projekt noch in diesem Jahr umgesetzt werden kann – trotz der guten Konjunkturlage im Baubereich.“ noa