Igersheim

Amnesty-Gruppe Bad Mergentheim Ausstellung „Alle Menschen. 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ in Igersheim

Fotos im Großformat: Jeder Mensch auf der Welt hat die gleichen Rechte

Igersheim.Amnesty Bad Mergentheim zeigt vom heutigen Donnerstag, 13.. Juni, bis Freitag, 26. Juli, im Rathaus Igersheim die Ausstellung „Alle Menschen. 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“.

In großformatigen Fotos wird die Entstehungsgeschichte der UN-Menschenrechtserklärung und deren Aktualität bis in unsere Tage an historischen Ereignissen aufgezeigt.

Nachdem in den letzen Wochen in allen Teilen Deutschlands der 70. Geburtstag des deutschen Grundgesetzes gefeiert wurde, das uns Freiheit, Sicherheit und Wohlstand beschert hat, erinnert Amnesty International an ein anderes epochales Dokument, das 2018 seinen runden Geburtstag beging und noch das ganze Jahr von Menschenrechtsgruppen in der ganzen Welt gewürdigt wird: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Ihre 30 Artikel wurden am 10. Dezember 1948 von den Vereinten Nationen (UN) in Paris mit überragender Zustimmung aller beteiligten Nationen verabschiedet. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde von den unterzeichnenden Staaten hervorgehoben, dass jeder Mensch weltweit von Geburt an gleiche und unveräußerliche Rechte besitzt, die der Staat vor Willkür und Gewalt zu schützen hat. Würde, Freiheit und Gleichheit werden zum ersten Mal als zentrales Element des Menschseins anerkannt.

Nach der Katastrophe des 2. Weltkrieges und der NS-Diktatur mit Millionen Toten und millionenfachen Menschenrechtsverletzungen verpflichteten sich die Staaten zum ersten Mal, über die Unversehrtheit ihrer Bürger zu wachen, Gleichheit vor dem Gesetz, Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit zu garantieren und jede Form von Diskriminierung zu bekämpfen. Die Menschen sollten in Freiheit von Not und Angst ihre Persönlichkeit entfalten können.

Diese Ziele waren zunächst eine Absichtserklärung, ein gemeinsames Ideal, dem sich die Völker verpflichteten. Im Laufe der letzen 70 Jahre wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Grundlage vieler international verbindlicher Abkommen: des Zivil- und Sozialpaktes, der Antifolterkonvention, der Frauenrechtskonvention, der Genfer Flüchtlingskonvention, der Kinderrechtskonvention, um nur einige der Völkerrechtsinstrumente zu nennen. Die Rechtsvorstellung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist in zahlreiche nationale Verfassungen eingegangen und ist auch die Basis des Grundgesetzes.

Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass die garantierten Grundrechte der Menschen immer wieder und fast überall bedroht sind, schreibt amnesty in einer Pressemitteilung. Es bedürfe nicht nur einer Politik, die an den Menschenrechten orientiert sei, sondern auch einer wachsamen Zivilgesellschaft, so die Menschenrechtsorganisation. Über die Bedeutung der Menschenrechte für jeden zu informieren, gegen ihre Verletzungen und Missachtung zu protestieren, diesen Zielen hat sich Amnesty International verschrieben, zusammen mit zahllosen Menschenrechtsinitiativen , die in den vergangnen 70 Jahren überall auf der Welt entstanden sind.