Igersheim

Jahrgangstreffen Besondere Zusammenkunft der Schüler von 1938

Mittlerweile 80 Jahre alt

Igersheim.Der Schuljahrgang 1938 traf sich in Igersheim zu einem besonderen Klassentreffen. Sie sind oder werden in diesem Jahr 80 Jahre. Die ehemaligen Schüler der Grundschule sind 1944, noch in der NS-Zeit, eingeschult worden. Sie hatten jedoch nur ein kurzes Schuljahr bis zum Ende des Krieges – die Amerikaner haben die neue Ortsverwaltung und auch das Schulwesen nach ihrer Vorstellung demokratisch reformiert. Die nachfolgende neue Zeit hat den Jahrgang 1938 entscheidend geprägt. Neue, junge Lehrer, viele neue Gesichter in der Klasse, denn es kamen mit den vielen Heimatvertriebenen auch zahlreiche neue Mitschüler nach Igersheim gekommen – man wuchs gemeinsam auf.

Damals nach 1945 waren es 17 Jungen und 21 Mädchen. Heute sind es noch zwölf Frauen und neun Männer, die in diesem Jahr 80 Jahre alt sind.

Der Jahrgang trifft sich seit dem 50. Lebensjahr regelmäßig jährlich, hat schöne Ausflüge gemacht und die vergangene Zeit nicht vergessen. Aufgrund des Alters war der Aktionsradius begrenzt auf einen Besuch im Schloss und den weitläufigen Schlossgarten in Weikersheim. Danach wurde der Friedhof in Igersheim aufgesucht und der verstorbenen Klassenangehörigen gedacht.

Zum Abschluss wurde in der Gaststätte am Golfplatz im Erlenbachtal beim Abendessen und angeregter Unterhaltung das Klassentreffen der 1938er am späten Abend beendet. row