Igersheim

Kinder- und Jugendgruppe Mit Begeisterung bei der Sache

Motivierter Nachwuchs

Neuses.Igersheim gehört zu den wenigen Feuerwehrabteilungen im Kreis, die über eine Kinder- und Jugendgruppe verfügen. Jugendwart Carsten Wirth verkündete stolz, dass drei Gründungsmitglieder der Kindergruppe in die Jugendwehr aufgestiegen seien.

Die Kids seien, so Wirth, mit Begeisterung bei der Sache und träfen sich einmal monatlich zur Gruppenstunde. Hierbei werde gespielt und gebastelt, ebenso würde der Nachwuchs aber auch mit ersten feuerwehrtechnischen Erfahrrungen konfrontiert. Die Mischung müsse stimmen, für Abwechslung gesorgt das, um die Kinder zu motivieren.

Was die Jugendwehr angehe, habe man sich zu 18 Dienstabenden getroffen. Darüber hinaus seien Aktionen und Projekte wie Kinderkleiderbörse, Hallenflohmarkt, Gassenfest oder Kinderferienprogramm unterstützt worden. Die Mitglieder Jannik Lenz und Marcel Mark wurden für ihre beherzte Rettungsaktion eines Feldhasen aus der Tauber mit der Landesjugendnadel geehrt.

Ende 2018 seien 29 Personen – sechs Mädchen und 23 Jungen – Mitglieder der Kinder- und Jugendgruppe gewesen, so Wirth zur Statistik. Und vorausblickend meinte er, dass für den 14. September in Igersheim die zuletzt abgesagte Erlebnistour geplant sei, ebenso solle am Freitag vor den Herbstferien der Helfertag zur Austragung gelangen. Die schon begonnene Erneuerung der Jugendfeuerwehruniform mit aktuellen Polos und Basecaps sei weiter in vollem Gange, im laufenden Jahr solle die Umstellung auf Parkas erfolgen.

Abschließend bedankte sich Wirth bei seinem Stellvertreter Marco Tatusch, den Jugendgruppenleitern Johannes Herdtweck, Melanie Fischer und Weert Mayer sowie den Helfern Daniel Burkert und Bernd Fischer für deren Einsatz sowie Bürgermeister Frank Menikheim und Kommandant Hermann Michel für die Unterstützung. ktm