Igersheim

„Igersheimer Impulse“ Josef Gabel begrüßt am Freitag, 9. November, XY-Urgestein Alfred Hettmer

Sendung mit Kultcharakter

Igersheim.089/950195 – eingefleischte Fans dieses ZDF-Klassikers kennen diese Telefonnummer inzwischen in- und auswendig. Ein dutzend Mal im Jahr wird sie alle vier Wochen immer mittwochs um 20.15 Uhr für Zuschauerhinweise freigeschaltet, wenn Rudi Cerne als Moderator und Alfred Hettmer als Leiter des Aufnahmestudios im Bavaria-Studio in München-Grünwald auf die Jagd nach Ganoven gehen.

Im Rahmen der Reihe „Igersheimer Impulse“ ist der erfahrene Polizeibeamte am Freitag, 9. November, um 19.30 Uhr beim neuen Gastgeber Josef Gabel in der Igersheimer Erlenbachhalle zu Gast und lässt seine Zuhörer unter dem Titel „Ein Urgestein von Aktenzeichen XY ungelöst blickt hinter die Kulissen des ZDF-Dauerbrenners“ mit interessanten Hintergründen und Einblicken teilhaben am erfolgreichen TV-Format. Wer weiß zum Beispiel, aus welchem Grund in den 1960er Jahren „Ganoven-Ede“ Eduard Zimmermann diese Kultsendung mit Einschaltquoten von mehr als fünf Millionen Zuschauern erfunden hat? Dieses und noch vieles mehr plaudert Alfred Hettmer an diesem Abend aus dem Nähkästchen. Josef Gabel übernimmt die „Igersheimer Impulse“, unterstützt vom Bürgernetzwerk, von Dr. Klaus Bühn, der zuvor ebenfalls schon einige namhafte Gäste hatte begrüßen dürfen, darunter den ehemaligen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Erwin Teufel, und die Sportreporterlegende Günther Koch.

Karten gibt es im Rathaus Igersheim zu den bekannten Öffnungszeiten (Telefon 0 79 31 / 49 70). Sie können auch unter E-Mail igersheimer.impulse@t-online.de bei Klaus T. Mende bestellt werden. ktm