Igersheim

Igersheimer Firmenlauf (IFL) Hauptpreise an die Gewinner übergeben / Geldsegen für „Wildwasser Würzburg“ und Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser

Zwei Einrichtungen freuen sich über 1100 Euro

Archivartikel

Igersheim.Auch die dritte Auflage des Igersheimer Firmenlaufs (IFL) war wieder eine runde Sache – und ein großer Erfolg. Mehr als 1100 Aktive hatten sich Mitte Juli in der Taubertalkommune auf die 5,1 Kilometer lange Strecke gemacht – neuer Rekord. Und auch die gute Sache kam erneut nicht zu kurz.

Preise und Schecks überreicht

Im Sportheim des 1. FC wurden jetzt die Hauptpreise überreicht, zudem erfolgte die Scheckübergabe an zwei Einrichtungen, deren Vertreter sich über den Geldsegen freuten. 1100 Euro gab es für den Verein „Wildwasser Würzburg“, ehrenamtliche Anlaufstelle für Mädchen und Frauen, die sexuell missbraucht worden sind, sowie deren Angehörige. Die gleiche Summe geht an „Sonnenschein“, den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst der Maltester im Main-Tauber-Kreis.

Die Hauptpreise, die unter sämtlichen IFL-Teilnehmern verlost wurden, gehen diesmal an: Carmen Keppner (Reisegutschein FN Reisen), Christine Martin, Silvia Geißler, Andreas Heyne, Nicole Häffelt (je ein Einkaufsgutschein von Kaufland), Tobias Riegel, Ivonne Kohler (je ein Sessel der Firma Möbel Wiedemann). ktm