Jugendseite

„Oft fühlt man sich als jugendliche Zielgruppe nicht gehört“

Archivartikel

„Akzeptier’s oder veränder’s“ – mit diesem Motto tritt die 18-jährige Kreistagskandidatin Xenia Heckmann zur Kommunalwahl an. Im Gespräch mit unserer Zeitung erzählt sie, wie es zu ihrer Kandidatur kam. VON SINA HERRMANN

Für Xenia Heckmann ist es zweifelsohne ein besonderes Jahr: Die 18-Jährige macht in diesem Frühjahr ihr Abitur und tritt zudem als Kandidatin für den Kreistag an. Die volljährige Schülerin nutzt somit direkt ihr Recht, sich für die Kommunalwahlen am 26. Mai aufstellen zu lassen. Eine Kandidatin in einem solch jungen Alter ist eher Ausnahme als Regel.

Wir haben uns mit ihr darüber

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4038 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00