Kickers Würzburg

Fußball Maximilian Breunig wird auf Umwegen FWK-Profi

Über Ingolstadt zu den Kickers

Maximilian Breunig nutzt die Gelegenheit, noch ein Jahr in der U19-Bundesliga zu spielen: Der Stürmer wird in der kommenden Saison 2018/19 für die A-Junioren des FC Ingolstadt 04 auf Torejagd gehen. Nach einem Jahr bei den „Schanzern“ wird der gebürtige Würzburger dann allerdings zum FC Würzburger Kickers zurückkehren und einen Zweijahresvertrag beim FWK bis zum 30. Juni 2021 unterschreiben.

Nach Onur Ünlücifci und dem gebürtigen Würzburger Leonard Langhans hat der FWK damit den nächsten Nachwuchsspieler an sich gebunden: Breunig, der zuletzt beim Saisonabschluss der Profis in Erfurt sein Drittliga-Debüt feierte und damit der jüngste eingesetzte FWK-Spieler im Profifußball ist, freut sich über die „Chance, in der A-Jugend-Bundesliga noch einmal wichtige Erfahrungen zu sammeln und mich mit den besten Spielern meines Jahrgangs zu messen. Dieses Jahr wird meiner Entwicklung gut tun“.

„Von Talent überzeugt“

„Maxi ist ein Junge aus der Region, der hier in seiner Heimat den Durchbruch schaffen will. Wir sind von seinem Talent überzeugt und freuen uns sehr, dass er nach einem Jahr in Ingolstadt wieder zu uns zurückkehren wird, wo er dann zum erweiterten Profikader zählt“, sagt FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer über den Angreifer, der in der vergangenen U19-Bayernliga-Saison als jüngerer Jahrgang 21 Treffer erzielt hat. ha