Kickers Würzburg

Fußball Die Würzburger Kickers wollen im Heimspiel gegen Schlusslicht Rot-Weiß Erfurt den Funken überspringen lassen

Hoffen auf einen Schnupfen

Die Vorzeichen sind klar: Da treffen morgen um 18.30 Uhr die seit vier Spielen siegreichen Würzburger Kickers in der heimischen „Flyeralarm-Arena“ auf den Tabellenletzten der 3. Liga, den FC Rot-Weiß Erfurt. „Die Leute haben jetzt eine Erwartungshaltung“, nennt FWK-Trainer Michael Schiele die unsichtbare Gefahr dieser morgigen Begegnung; der letzten dieser über weite Strecken nicht nach Wunsch

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3971 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00