Kickers Würzburg

Fußball Der ehemalige Trainer der Würzburger Kickers übernimmt die A-Junioren-Bundesligamannschaft von Hannover 96

Stephan Schmidt nun U19-Trainer

Archivartikel

Stephan Schmidt übernimmt ab sofort die U19-Bundesligamannschaft von Hannover 96. Der 41-Jährige arbeitete zuletzt als Cheftrainer beim Drittligisten FC Würzburger Kickers, wurde dort aber in der zurückliegenden Saison bereits nach elf Spielen entlassen.

In Hannover tritt Schmidt die Nachfolge von Christoph Dabrowski an, welcher ab der kommende Saison die U23 der Niedersachsen übernehmen soll. Michael Tarnat, der Sportliche Leiter der Nachwuchsakademie, ist froh über den Neuzugang für das Trainerteam in der Eilenriede: „Es ist eine gute Nachricht für Hannover 96, dass sich ein Trainer mit solcher Erfahrung und Qualität wie Stephan Schmidt für unser NLZ entschieden hat.“

Ziel sei es, in der A-Junioren-Bundesliga besser abzuschneiden als in der vergangenen Saison, in der man lediglich den achten Platz belegte, und die Mannschaft fußballerisch weiterzuentwickeln.

Beste Bedingungen

„Ich bin froh, künftig Teil des Teams von Hannover 96 zu sein“, sagt Schmidt. „Ich möchte die U19-Spieler bei den letzten Schritten zum Seniorenbereich begleiten und dafür sorgen, dass sie die bestmögliche Ausbildung bekommen.“ Von der Akademie in der Eilenriede ist Schmidt begeistert. „Mit dieser Infrastruktur muss sich 96 in Deutschland vor keinem Klub verstecken. Wir haben hier Topbedingungen für die jungen Spieler.“ pati