Kickers Würzburg

Fußball Kickers-Trainingslager im Schwarzwald

Testspiele im Doppelpack

Archivartikel

Würzb. Kickers – Bahlinger SC 0:0

Würzburg: Müller, Meisel, Frisorger (60. Ibrahim), Kwadwo, Borgmann, Hägele, Bachmann, Widemann, Sontheimer, Vrenezi, Breitkreuz.

Ohne Tore endete das erste Testspiel des FC Würzburger Kickers im Sommertrainingslager im Schwarzwald. Zwar hatten die Rothosen auf dem Oppenauer Haldenhof-Sportgelände gegen den Bahlinger SC gleich zwei Aluminiumtreffer, am Ende musste sich die Kickers aber mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Dabei durfte sich Testspieler Axel Borgmann über die volle Spielzeit für einen Vertrag empfehlen. Dagegen blieb der kurz vor Spielbeginn angereiste zweite Testspieler Marko Pejic (Austria Wien II) ohne Einsatzminuten.

Die Kickers starteten gegen den Südwest-Regionalligisten äußerst schwungvoll in die Partie und trafen bereits in der Anfangsphase gleich zwei Mal nur das Aluminium des Bahlinger Tores. Zuerst landete ein Kopfball von Janik Bachmann an der Latte, ehe acht Minuten später ein Schuss von Neuzugang Albion Vrenezi aus spitzem Winkel an den Pfosten klatschte.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und es entwickelte sich eine durchaus interessante Partie. Kurz vor dem Seitenwechsel verhinderte FWK-Keeper Vincent Müller mit zwei Paraden einen Gegentreffer. Nach der Pause sorgte Patrick Breitkreuz (45./55.) mit zwei Aktionen im BSC-Strafraum für Gefahr. Kurz vor dem Ende der Partie flog ein Schuss des eingewechselten Yassin Ibrahim knapp über das Bahlinger Gehäuse.

Trotz der Nullnummer fand Cheftrainer Michael Schiele die Leistung seines Teams in Ordnung: „Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Nach den anstrengenden Tagen mit intensiven Einheiten sind die Jungs auch heute 90 Minuten Vollgas gegangen. Wir hatten gute Möglichkeiten, um das Spiel für uns zu entscheiden – bei den Aluminiumtreffern war dann aber auch ein bisschen Pech dabei.“

Würz. Kickers – SV Oberachern 5:1

Würzburg: Bätge, Hemmerich, Hansen, Schuppan, Ronstadt, Gnaase, Zulciak, Kaufmann, Cakmak (75. Pejic), Pfeiffer, Baumann. Tore: 1:0 (7.) Kaufmann, 2:0 (43.) Baumann, 3:0 (54.) Zulciak, 3:1 (65., Foulelfmeter) Gallus, 4:1 (76.) Pfeiffer, 5:1 (78., Foulelfmeter) Baumann.

Direkt im Anschluss an das Testspiel gegen den Bahlinger SC hat der FC Würzburger Kickers ebenfalls auf dem Oppenauer Haldenhof-Sportgelände sein zweites Testspiel im Rahmen seines Sommertrainingslagers absolviert. Gegen den SV Oberachern setzten sich die Kickers deutlich mit 5:1 (2:0) durch.

„Wir haben unsere Möglichkeiten vor der Pause genutzt und nach dem Gegentreffer noch einmal eine Schippe draufgelegt. Insgesamt sind wir froh, dass wir in beiden Spielen keine Verletzungen erlitten haben. Mit mehr Spritzigkeit kommt dann auch noch mehr Bewegung ins Spiel“, analysierte Trainer Michael Schiele die Partie.

Fabio Kaufmann brachte die „Rothosen“ früh in Führung (7.), Dominic Baumann erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (43.). Nach dem Seitenwechsel traf Neuzugang Niklas Zulciak zum 3:0, ehe der baden-württembergische Oberligist durch einen verwandelten Strafstoß in Person von Gabriel Gallus auf 1:3 verkürzen konnte. Danach dominierte allerdings wieder der Drittligist die Partie. Zuerst sorgte Luca Pfeiffer mit seinem Treffer für das 4:1 (76.), ehe kurze Zeit später Dominic Baumann einen Foulelfmeter zum 5:1 Endstand verwandeln konnte.

Nicht zur Verfügung standen in beiden Partien Eric Verstappen und Johannes Kraus, die jeweils aufgrund einer Entzündung im Zeh passen mussten.

Das nächste Testspiel bestreiten die Würzburger am heutigen Freitag, wenn die Kickers um 18 Uhr auf ihrem Heimweg vom Schwarzwald beim FSV Hollenbach antreten. pati