Kickers Würzburg

Fußball Wechsel in die MLS zu Philadelphia Union

Wagner zieht es in die USA

Mit Kai Wagner hat ein weiterer Spieler den Drittligisten FC Würzburger Kickers verlassen. Der 21-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung in die nordamerikanische Profiliga MLS, und zwar zu Philadelphia Union.

„Natürlich muss ich weiter hart an mir arbeiten. Aber wenn man das nicht tut, wird man nie den Schritt weiter machen können“, so Wagner. In Würzburger wäre der Vertrag des Defensivspielers im Sommer ausgelaufen. Über die Ablösemodalitäten haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Im Sommer 2017 war Kai Wagner von der U23 des FC Schalke 04 nach Würzburg gewechselt. Bei den „Rothosen“ bestritt er insgesamt 44 Spiele. Über die genaue Vertragslaufzeit wurden keine Angaben gemacht. „Kai passt perfekt in unser Profil. Er ist sehr dynamisch und besitzt eine gute Schnelligkeitund weiteres Entwicklungspotenzial. Wir wollen ihm die Chance geben, sich in einer höheren Liga zu beweisen“, sagte Ernst Tanner, Sportdirektor von Philadelphia Union. Auch Cheftrainer Jim Curtin freut sich über den Neuzugang: „Er spielt einen sehr robusten Fussball. Daher passt er sehr gut zu unserer Art, Fussball zu spielen.“

Nach Maximilian Ahlschwede und Anthony Syhre ist Wagner der dritte Winter-Abgang beim FWK. Möglich ist der Wechsel zu diesem Zeitpunkt, weil das Transferfenster in den USA erst Anfang Mai schließt. pati