Königheim

Musikverein Pülfringer feiern das 100-jährige Bestehen der Kapelle beim Wieschedolfest vom 21. bis 23. Juni

Musikbegeisterung der jungen Männer

Der Musikverein Pülfringen feiert das 100-jährige Bestehen.

Pülfringen. Im Jubiläumsjahr „100 Jahre Musikverein Pülfringen“ wird mit zahlreichen Aktionen bereits seit der Jahreswende gefeiert und musiziert, wie dies seit 1919 der Brauch ist. Als sich das politische und wirtschaftliche Leben nach dem Ersten Weltkrieg wieder normalisiert hatte, machten sich Pülfringer Musikfreunde daran, eine Musikkapelle aufzustellen. Der „Engelwirt“ stellte einen Raum für die Musikproben zur Verfügung. Bald gesellten sich weitere musikbegeisterte junge Männer dazu. Der hoffnungsvolle Neuanfang war gemacht, aber das Wichtigste, ein Dirigent, fehlte. Da meist der Dorflehrer auch Organist und somit Musiker war, machte man sich auf die Suche. Als erster Dirigent wurde dann Lehrer Duffner verpflichtet und damit der Grundstein der heutigen Kapelle gelegt. Zu den Musikern der Anfangstage gehörten Franz Knörzer, Eduard Gassenmann, Hugo Haberkorn, Kilian Herberich, Hermann Haberkorn, Alois Künzig, Josef Herberich und Alois Gerner.

Ob bei Hochzeiten, Jubiläen und kirchlichen Anlässen sowie vielen anderen Veranstaltungen: Die Blaskapelle war und ist aus dem örtlichen Kulturleben nicht mehr wegzudenken.

Die heutige Kapelle mit knapp 30 Aktiven Musikern unter der Leitung von Marcus Greim begleitet alle Anlässe des Dorfgeschehens und pflegt darüber hinaus viele musikalische Freundschaften im Umkreis. Neben Konzerten und Unterhaltungsmusik gibt es auch zahlreiche kirchliche Veranstaltungen mit Musik. Adventszauber, Prunksitzung, Kinderfasching, Konzert, Auftritt in der Wandelhalle, „Wieschdolfescht nach Fronleichnam und im Zwei-Jahresrhythmus am 5. Oktober „Die große Nacht der Blasmusik“ in Königheim, wo namhafte Kapellen wie der „Blechhaufn“ und die „Fröhlichen Dorfmusikanten“ zu sehen und hören sind runden das Jahresprogramm ab. Alle Aktionen sind unter www.musikverein-puelfringen.de zu sehen.

Mit der gleichen Leidenschaft wie die Vorfahren vor 100 Jahren spielen und feiern die Pülfringer Musiker und freuen sich auch weiter über zahlreiche Freunde und Liebhaber der Blasmusik. Beim Bülfemer Wieschedolfescht geht man in die 18. Folge. Drei Tage lang stehen Musik, Unterhaltung und Genuss im Mittelpunkt. Vom 21. bis 23. Juni werden die Pülfringer Musiker ein tolles, abwechslungsreiches Programm präsentieren und dazu den 100. Geburtstag des Vereines feiern. pm