Kommentar

Bedrohliche Urängste

Archivartikel

Heike v. Brandenstein zur Wahlkampfrede von Björn Höcke

Eloquent kommt der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke daher. Höflich, freundlich, mit gewinnendem Lächeln. Wie der nette Nachbar von nebenan eben. Er, der dem nationalistischen Flügel seiner Partei zugerechnet wird und durch seine Begriffe und Zuweisungen - wie zum Holocaust-Mahnmal in Berlin - immer wieder für Entrüstung sorgt, kam bei den Wertheimer Besuchern der Wahlkampfveranstaltung am

...
Sie sehen 26% der insgesamt 1587 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema