Kommentar

Leserbrief Zu „Wieder mal ein Volltreffer...“ (FN, 21. September)

Kein Vertrauen in die Politik

Archivartikel

Herr Bieber tut so, als wüsste er nicht, worum es unserem Vereinsmitglied geht. Wir möchten ihm deshalb erneut die genauere Betrachtung der Leserbriefe ans Herz legen, auf die er sich in der Öffentlichkeit einlässt.

Als Königshöfer Stadtrat müsste Herr Bieber nicht zuletzt aufgrund vieler Veröffentlichungen in den Fränkischen Nachrichten wissen, warum für die Stadtverwaltung die Sanierung der Eisenbahnstraße in Königshofen höchste Priorität hat (und nicht etwa der Kindergarten).

Wenn Herr Bieber die Realität falsch einschätzt und sich vor den Bürgermeister stellt, weil der wahre Grund für die Umnutzung des alten Lagerhauses nicht genannt werden darf, hat er dies selbst zu vertreten. Geheimniskrämerei schafft allerdings kein Vertrauen in politisches Handeln!

Die Beleidigung unserer Mitglieder („die Sonne war wohl für einige zu intensiv“) weisen wir ganz entschieden zurück. Herr Bieber begibt sich mit dieser Äußerung auf das unterste Niveau der Kommunikation. Damit hat sich Herr Bieber selbst disqualifiziert.