Kommentar

Salbader erster Klasse

Archivartikel

Michael Fürst über den Traum, den „Stars“ so nahe zu sein

Kürzlich war es wieder so weit: In der Kneipe, beim Bier, sagte ein junger Mann zu mir: „Mensch, du hast es halt gut. Jeden Samstag in einem anderen Bundesliga-Stadion und immer so nahe dran an den Stars. Das muss doch einfach geil sein, oder?“ Als ich nicht gleich freudestrahlend mit „ja“ antwortete, schaute er mich mit großen Augen an. Eines vorweg: Ja, Sportjournalist ist ein klasse Job,

...
 

Sie sehen 12% der insgesamt 3381 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00