Kommentar

Schon 1903 unverständlich

Archivartikel

Michael Fürst zur Entwicklung der Fußball-Sprache

Ach, was mussten wir Fußball-Fans in den vergangenen Jahren nicht alles für neue Vokabeln lernen, um diesen im Grunde so simplen Sport überhaupt noch zu begreifen: Abkippende Sechser, ballferne Achter spielen heute genauso mit wie früher der Libero oder der Linksaußen. Heute wird angelaufen und gepresst, einst hieß das halt simpel „draufgehen“. Ich weiß: Diese Thematik wurde an dieser Stelle

...
 

Sie sehen 13% der insgesamt 3249 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00