Krautheim

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Freude über Spende der „mhplus Krankenkasse“ groß

16 000 Euro sollen in Schulungen fließen

Krautheim.Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter bekam am Dienstag eine Spende der „mhplus Krankenkasse“ überreicht.

Mit 16 000 Euro unterstützt die „mhplus Krankenkasse“ die Arbeit des Bundesverbands Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK). Der Scheck wurde am Dienstag in Krautheim überreicht.

„Die Fördermittel sollen für Schulungszwecke eingesetzt werden,“ so Ulf-D. Schwarz, Geschäftsstellenleiter des BSK. „Wir möchten das Wissen und die Anwendung des Bundesteilhabegesetzes bei unseren ehrenamtlichen Beratern vertiefen. Die Berater helfen Menschen mit Behinderung dabei, den für sie nach dem Bundesteilhabegesetz angemessenen Unterstützungsbedarf zu beantragen.“

Über 100 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich beim BSK in unterschiedlichen Aufgabenbereichen.

Der Verein, mit Sitz in Krautheim, berät und unterstützt bundesweit Menschen mit Behinderungen.

Gerd Köpf, Geschäftsstellenleiter der „mhplus“, freute sich , den Scheck überreichen zu dürfen: „Das Bundesteilhabegesetz soll Menschen mit Behinderungen Teilhabe und eine selbstbestimmte Lebensführung ermöglichen. Der BSK leistet bei den Betroffenen wichtige Aufklärungsarbeit.“